Psychotherapie

In der Psychotherapie gibt es unterschiedliche Therapie-Ansätze, die durch ihre individuellen Herangehensweisen und Stärken eine Therapie wirksam und effizient machen:

Körperorientierte Psychotherapie
Da unser Körper und unsere Seele eng miteinander verbunden sind, beeinflussen sich diese gegenseitig und wirken oft tiefgreifend auf unser Leben, ohne das wir die Zusammenhänge herstellen können, wie es z.B. bei vielen psychosomatischen Beschwerden und Krankheiten der Fall ist.

Wer denkt schon daran, dass die Atembeschwerden von heute mit unverarbeiteten Erlebnissen aus der Vergangenheit zu tun haben können, genauso wie die Bauch- & Kopfschmerzen.
Die Körperpsychotherapie unterstützt uns dabei, diese Themen aufzuarbeiten und zu heilen, indem ein Raum von Akzeptanz und Wahrhaftigkeit geschaffen wird und verborgene Zusammenhänge aus dem Unterbewusstsein an´s Licht kommen können und sich dadurch alte Lasten lösen können.
Die Körperpsychotherapie stärkt den unzerstörbaren Kern in uns – unser „Selbst“, den wir als Kinder oft noch in uns trugen und in Qualitäten wie Selbst-Vertrauen, Selbst-Bewusstsein, Selbst-Liebe, Selbst-Achtung,….etc. und aktiviert dadurch unsere psychisch-körperlichen Selbstheilungskräfte.

Sie hilft uns, immer mehr wahrzunehmen, was wir wirklich wollen und was uns entspricht und Wege zu finden dies immer mehr zu leben und dabei liebevoll mit uns selbst und anderen umgehen.

Eine Psychotherapie hilft zur

  • kurzfristigen Klärung und Lösung eines Anliegens (privat, beruflich, zwischenmenschlich,…)
  • Bearbeitung von Problemen und Schwierigkeiten mit Menschen und Situationen
  • persönlichen  Entwicklung
  • Begleitung auf dem eigenen Lebensweg

Die Systemische Therapie bezieht ihr Verständnis aus dem Wissen um Ordnungen innerhalb von Systemen, wie z.B.:

  • Ursprungsfamilie
  • Gruppen
  • Arbeitsplatz
  • eigener Familie

und geht davon aus, dass jeder Beteiligte seinen guten (=idealen) Platz innerhalb eines Systems hat. So haben z.B. Eltern gewisse Aufgaben und Pflichten den Kindern gegenüber, die nicht von den Kindern übernommen werden sollten, da es ansonsten zu Verschiebungen im System komen würde.
Häufig werden unausgesprochene Probleme und Konflikte in Systemen, z.B. an Menschen weitergegeben, die diesen Posten übernehmen, jedoch damit überfordert sind und krank oder unglücklich werden.

Die Systemische Therapie kann wieder Ordnung und Aufatmen für jeden einzelnen Menschen bewirken.

Ich wende es in der Einzelarbeit mit Klienten an, in Form von Gespräch, Stellvertreter-Symbolen oder auch in Systemischen Einzelaufstellungen.

 

Paartherapie 
richtet sich an alle Paare, die ihre Beziehung beleben und vertiefen wollen oder schwierige Phasen ihrer Beziehung zu bewältigen haben. Paartherapie hilft die Kommunikation der Partner zu beleben und dadurch neues Verständinis für sich selbst und den anderen zu entwickeln.Dadurch kann die Liebe wieder in Fluß kommen und Nähe und Vertrautheit entstehen.